Jugendangeln 2017 des Angelverein Holsthum e. V.

Mit einer Teilnehmerzahl von achtzehn Kindern und Jugendlichen ging der Angelverein Holsthum vom 4. bis 6. August 2017 zum siebten Mal in sein jährliches Angelwochenende für Jungangler.

Geangelt wurde am vereinseigenen Gewässer, der Prüm, zwischen dem Mühlenwehr Holsthum und der Banngrenze Peffingen. Erster Treffpunkt, am Freitag vormittag war die Wanderbrücke an der Huwelslay. Von dort ging es zum Aufbau des Lagerplatzes an der Fischerhütte und anschließend zum Angeln.

Die Kinder waren mit Begeisterung und Interesse dabei und lernten sehr schnell Tricks und Kniffe rund um das Angeln. Die ersten Fangerfolge ließen dabei nicht lange auf sich warten und die Ausdauerndsten wurden selbst in der Nacht noch mit teils kapitalen Fangerfolgen belohnt. So nahmen es die Petri-Jünger ihrem Schutzpatron auch nicht übel, dass er die ein- oder andere Wetterkapriole über sie ergehen ließ. Angler sind halt hart im Nehmen!

Neben dem Erlernen des Umgangs mit der Angelausrüstung erfuhren die Teilnehmer wesentliches zum Umgang und zur Verwertung der gefangenen Fische. Unter Anleitung der Erfahrenen Vereinsmitlieder ging es ans Vorbereiten,  Grillen und Räuchern der Fänge und so mancher Neuling stellte fest, dass sich gegrillter Fisch neben Schwenkbraten durchaus behaupten kann.

Die Abende am Lagerfeuer standen im Zeichen der Geselligkeit und des Erfahrungsaustausches und der Ein oder Andere erfuhr erstmalig, was unter Anglerlatein zu verstehen ist. Dass diese Veranstaltung für 2018 erneut auf der Tagesordnung des Vereins stehen wird, stand am Ende des Tages für alle Teilnehmer außer Frage.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.